Bild von einer Kuh

2020 gibt es wieder den Tag des offenen Hofes

Viele hundert Bauernfamilien in ganz Deutschland öffnen an einem Wochenende im Juni oder im Verlauf des Jahres ihre Hoftore. Sie ermöglichen den Blick in den Stall, führen landwirtschaftliche Maschinen vor, zeigen, was der Acker trägt und sorgen mit frischen Produkten aus eigener Erzeugung für das leibliche Wohl. Der Tag des offenen Hofes ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der Bauernfamilien, an denen der unvoreingenommene Dialog zwischen Landwirten und Verbraucherinnen und Verbrauchern vor Ort und ohne Hürden geführt werden kann. Nah an Tieren, Ställen und Feldern eines landwirtschaftlichen Betriebes funktioniert das Gespräch, lassen sich Produktionsweisen anschaulich erläutern und offene Fragen klären.

Auftaktwochenende im Juni

Der bundesweite Medienauftakt wird am 12. Juni 2020 auf dem Biohof Kaemena in Bremen stattfinden. Dieser veranstaltet am 14. Juni auch ein Hoffest.

Das bundesweite Wochenende "Tag des offenen Hofes" findet am 13. und 14. Juni 2020 statt. Nutzen Sie diese Chance, sehen und erleben Sie Landwirtschaft hautnah!

Den Tag des offenen Hofes gibt es bereits seit 1992. Er wurde damals vom Deutschen Bauernverband, vom Bund der Deutschen Landjugend und vom Deutschen LandFrauenverband ins Leben gerufen. Seit 2010 findet er dank des gemeinsamen Engagements der Landwirte, der Landjugend und der Landfrauen regelmäßig alle zwei Jahre auf bis zu 800 Höfen bundesweit statt.

Rückblick auf 2018

Im Jahr 2018 war auch die Redaktion des Portals Tierwohl stärken auf den Tagen des offenen Hofes unterwegs. Informieren Sie sich über Rinderhaltung sowie zu Schafen und Hühnern:

Mutterkuhhaltung von Fleischrindern

Schafe und Hühner im Siegerland

Moderne Technik im Milchkuhstall

Informieren Sie sich schon jetzt mit dem Höfefinder des Deutschen Bauernverbandes über Termine und finden Sie die Hoftage in Ihrer Nähe. So können Sie schon jetzt die Termine für Ihre Besuche einplanen.

Deutscher Bauernverband: Höfefinder

Das Hinweisschild "Hoftag" des Westfälisch-Lippischen Landschaftsverbandes e.V. weist den Weg, Quelle: BLE