Bild von einer Kuh

Bei Reisen mit Haustieren an Pausen und Wasserversorgung denken

Auch für Haustiere ist das häufig ungewohnt warme Klima auf Reisen eine starke Belastung. Die Belastung kann zur Überbeanspruchung der Wärmeregulation des Tieres bis hin zu dessen Tod führen.

Das gilt nicht nur für lange Strecken oder in südlichen Ländern: auch kurze Transporte hierzulande können im Sommer zu einer erheblichen Belastung führen.

Das Zurücklassen von Tieren in Fahrzeugen ist im Sommer, auch im Schatten und bei geöffnetem Fenster, unbedingt zu vermeiden.

Beachten Sie auch die folgenden Hinweise:

  • Fahren Sie in den kühleren Morgen- oder Abendstunden und legen Sie ausreichend Pausen ein.
  • Sorgen Sie für einen ausreichenden Luftaustausch im Transportraum, aber vermeiden Sie Zugluft.
  • Versorgen Sie Ihr Tier mit ausreichend Wasser und beobachten Sie sein Verhalten, um Anzeichen einer eintretenden Überhitzung erkennen zu können. Bringen Sie Ihr Tier rechtzeitig in einen kühleren Bereich oder legen feuchte, kalte Tücher auf, wenn Ihr Tier unruhig wird.

Thema des Monats: Reisen mit Tieren

Für Ihre Reiseplanung stehen Ihnen die Hinweise im Bereich "Heimtier" zur Verfügung:

Mitnehmen, aber richtig: Reisevorbereitungen mit Heimtier

Tiere müssen auf Reisen vor Hitze geschützt werden, Quelle: WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com