Bild von einer Kuh

Das Heimtier: Freund und Begleiter

Ob auf vier Pfoten, mit Flügeln oder Flossen - in deutschen Haushalten sind viele tierische Bewohner zu Hause. Insbesondere in Familien gehören Tiere zum täglichen Leben dazu. Laut Zentralverband der Zoologischen Fachbetriebe besitzen insgesamt 38 Prozent der Haushalte in Deutschland ein Heimtier. Besonders beliebt sind Katzen mit fast 12 Millionen Tieren.

Verantwortung für Tiere

Ein Tier zu haben oder eines zu erwerben, bedeutet immer, Verantwortung für ein anderes Lebewesen zu übernehmen. Das Tierwohl sollte dabei an erster Stelle stehen und von jedem Heimtierbesitzer geachtet werden. Das fängt mit dem Erwerb eines Tieres an: Das Tierschutzgesetz schreibt vor, dass Tiere ihrer Art und ihren Bedürfnissen angemessen ernährt, gepflegt und verhaltensgerecht untergebracht werden müssen. Daher ist unbedingt zu überlegen, ob man den Ansprüchen des Tieres dauerhaft genügen kann und Art, Rasse, Geschlecht und Alter des künftigen Mitbewohners zum eigenen Haushalt passen.
Bevor man sich für ein Tier entscheidet, sollte man Folgendes beachten:

  • Die Pflege eines Tieres kostet Zeit, vor allem, wenn es noch erzogen werden muss. Am Besten also im Vorfeld absprechen, welche Familienmitglieder welche Aufgaben übernehmen!
  • Es entstehen Kosten für Futter, Zubehör, Tierarzt, Versicherungen, Steuern etc.
  • Nicht jeder Vermieter erlaubt Tiere in Haus oder Wohnung.
  • Gibt es in der Familie Allergien auf Tierhaare oder -federn?
  • Wie alt wird das Tier und wie groß kann es werden?

Den Kauf sorgfältig planen

Auch der Kauf selbst bedarf der sorgfältigen Planung. Insbesondere Angebote im Internet müssen kritisch hinterfragt werden. Ein Beispiel ist der Handel mit Hundewelpen, bei dem auch Tiere verkauft werden, die im Ausland unter tierschutzwidrigen Bedingungen gezüchtet und nach Deutschland transportiert worden sind. Diese Welpen sind schlecht sozialisiert und häufig bereits beim Kauf krank.

Wichtige Hinweise, um derartige Angebote zu erkennen, gibt die Arbeitsgemeinschaft Wühltischwelpen, in der sich mehrere Tierschutzorganisationen, tierärztliche Organisationen und der Verband für das Deutsche Hundewesen e.V. zusammengeschlossen haben.

Gemeinsam in die Ferien

Eine besondere Herausforderung ist es, mit Heimtieren auf Reisen zu gehen. Hier sollten entsprechende Vorbereitungen getroffen werden, damit der Urlaub für alle Beteiligten ohne Stress ablaufen kann.

Im neuen „Heimtier-Bereich“ auf dieser Seite finden Sie vielfältige Informationen – von Wissenswertem rund um den Alltag mit so genannten Assistenzhunden bis zu Tipps bei Hundekauf und Urlaubsplanung.

Welpen haben ihren Preis, Quelle: vit-plus / Shutterstock.com