Bild von einer Kuh
Junghennen um und auf einem Pickstein
Bei der Beschäftigung mit Picksteinen wetzen sich die Hennen automatisch die Schnäbel ab, Quelle: BLE

Legehennenhaltung mit unbehandeltem Schnabel: Blick in einen Modellstall

Wie das Federpicken bei der Haltung von Legehennen mit unkupierten Schnäbeln minimiert werden kann, das zeigt Jörg Treziak der Agrar Veckenstedt GmbH in Sachsen-Anhalt. Der gelernte Landwirt ist Betriebsleiter und verantwortlich für über 100.000 Junghennen.

> Mehr lesen

Ein Ferkel reckt den Kopf, um mit einem Seil zu spielen
Jeden Tag interessante Beschäftigung ist ein Faktor, um Schwanzbeißen zu minimieren, Quelle: BLE

Ferkel mit Langschwänzen auf einem konventionellen Schweinehaltungsbetrieb

Der Landwirt Martin Stodal hält auf seinem Betrieb 250 Sauen, 1.500 Ferkel und 1.500 Mastschweine. Seit 2015 beteiligt sich der Landwirt an den Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz. In den MuD Tierschutz probieren Schweinehalter aus, mit welchen Maßnahmen die Gefahr des Schwanzbeißens verringert werden kann. Martin Stodal lässt sich bei der Arbeit über die Schulter sehen und erklärt, wie er Schweine mit Ringelschwanz hält.

> Mehr lesen

Sauwohl im Stall, Quelle: BLE

Wohlfühlfaktoren im Schweinestall

Die Landwirte Sandra und Andre Angenendt testen in ihrem Schweinestall Erkenntnisse, wie Schwanzbeißen in der Ferkelaufzucht und Schweinemast minimiert werden kann. Veränderungen bei der Fütterung, bei der Lüftung und bei der Wasserversorgung führen dazu, dass die Schweine sich wohl fühlen. Sie leben stressfreier, zufriedener und gesünder. Das sehen die Landwirte am Verhalten der Tiere.

> Mehr lesen

Eine Sau liegt und säugt ihre Ferkel
Sauen und Ferkel werden auf einem Demonstrationsbetrieb in einer Gruppe gehalten, Quelle: BLE

Ein Test zur Haltung von Sauen mit ihren Ferkeln in Gruppen

Fünf Betriebe testen, ob Sauen und Ferkel in Gruppen zusammen gehalten werden können.

> Mehr lesen

Die Schweine können sich entscheiden, in welchem der Stallbereiche sie sich aufhalten wollen, hier ist gerade ein Schwein auf dem Weg nach draußen. Quelle: BLE

So leben die Schweine im Aktivstall

Da ist Bewegung im Stall: toben, erkunden, spielen und wühlen. Die 1.000 Mastschweine können über Ein- und Ausgänge sowie Stall-Luken selbstständig die verschiedenen Stallbereiche erkunden. Und das tun sie auch. Das bestätigt die Landwirtin Gabriele Mörixmann, die ihren Betrieb mit einer besonderen Art der Schweinemast führt.

> Mehr lesen

Legehennen im Stall mit einem Korb Möhren
Möhren dienen als Beschäftigungsmaterial für die Legehennen, Quelle: BLE

Mehr Tierwohl für Legehennen

"Ab 2017 muss der Schnabel dranbleiben." Aus diesem Grunde hat der 38-jährige Landwirt sich entschlossen, an einem vom Bundeslandwirtschaftsministerium geförderten Projekt zur Minimierung von Federpicken und Kannibalismus bei unkupierten Legehennen teilzunehmen.

> Mehr lesen

Rinder im Stall. Quelle: © Countrypixel – stock.adobe.com

Tage der offenen Höfe

Die Tage der offenen Höfe sind die beste Gelegenheit für Bürgerinnen und Bürger, Landwirtschaft zum Anfassen zu erleben. Die Landwirte öffnen ihre Hoftore und laden ein, sich ein Bild von der täglichen Arbeit in der Landwirtschaft zu machen.

> Mehr lesen